VWA Talk-Reihe

Berufliche Weiterbildung neu denken

Die digitale Transformation hatte schon vor der Pandemie weite Teile unseres Lebens erfasst. Das Coronavirus hat jedoch Stärken und Schwächen in allen Bereichen sichtbarer gemacht.

Das Beispiel der Württ. VWA zeigt, dass Anbieter beruflicher Weiterbildung, die sich schon vor der Pandemie mit der digitalen Transformation auseinandergesetzt hatten, schnell auf Online-Formate umstellen konnten. Davon haben Teilnehmer/innen, Studierende und nicht zuletzt auch Lehrende profitiert.

1 1/2 Jahre später besteht wieder Hoffnung auf “normale” Verhältnisse. Aber was genau wird nach der Pandemie “normal” sein? In unserer digitalen VWA Talk-Reihe „Berufliche Weiterbildung neu denken“ werfen wir mit professionellen Speaker/innen einen Blick auf zukünftige Trends und Szenarien in der beruflichen Weiterbildung.

Lassen Sie sich inspirieren!


Alle Termine im Überblick

Alle anzeigen
21.10.2021 18:00 Uhr

Smart Learning | Dr. Sirkka Freigang | VWA Talk #1

Erhalten Sie einen Einblick in verschiedene Zukunftsszenarien hybrider Lern- und Arbeitswelten.

09.11.2021 18:00 Uhr

Höher, schneller, Weiter(bildung)?! | Prof. Dr. Jens Winter & Dr. Sonja Sälzle | VWA Talk #2

Erfahren Sie, was es künftig braucht, damit Weiterbildung ihre Wirkung bei Teilnehmenden und in Unternehmen voll entfalten kann.

15.11.2021 18:00 Uhr

New Work + Corona = New Normal | Prof. Dr. Jutta Rump | VWA Talk #3

Erfahren Sie, was die Corona-Krise kombiniert mit den zentralen Megatrends für die neue Normalität in der Arbeitswelt bedeutet.

30.11.2021 18:00 Uhr

Zielbild Zukunft - wie sich Lernen verändert | Thomas Vehmeier | VWA Talk #4

Finden Sie auf Basis von Zukunftsszenarien heraus, wie wir uns in zehn Jahren ausbilden und fortbilden könnten.

09.12.2021 18:00 Uhr

New Learning | Prof. Dr. Anja Schmitz | VWA Talk #5

Erfahren Sie, was „New Learning“ und „New Work“ für eine zukunftsfähige Gestaltung des Lernens und der Weiterbildung bedeutet.

VWA Talk #1: SMART LEARNING

Keywords: Smart Learning, IOT, KI, XR, Augmented Reality, Digital Twin

Im Vortrag zum Thema „Smart Learning“ skizziert Dr. Sirkka Freigang nahe Zukunftsszenarien hybrider Lern- und Arbeitswelten auf Basis neuer Tech-Ökosysteme (IoT, KI, XR). Nach einleitenden Begriffsklärungen werden aktuelle Beispiele augmentierter Zwischenwelten aufgezeigt und darauf aufbauend zukünftige Szenarien anhand des Konzeptes „Digital Twin“ kreiert.

Highlight: In einer Live-Experience wird sich Dr. Sirkka Freigang mit ihrem digitalen Klon zu den Teilnehmenden nach Hause „beamen“ (augmentieren).

Dr. Sirkka Freigang ist promovierte Erziehungswissenschaftlerin und Expertin für Smart Learning Environments. Sie hat einige Jahre in der Trend- und Zukunftsforschung gearbeitet und nachfolgend mehrere L&D Positionen in der Wirtschaft begleitet (u.a. für Volkswagen und Bosch). Als Global Head of Smart Learning entwickelt sie bei der rooom AG hybride Lern- und Arbeitswelten. Darüber hinaus ist Dr. Sirkka Freigang in verschiedenen Positionen als Beraterin tätig, Autorin mehrerer Publikationen, Gründerin der Smart Learning Pirates sowie Herausgeberin eines Weblogs, der sich mit vernetzten Wissenswelten auf Basis neuer Technologie-Ökosysteme (IoT, AI, XR) beschäftigt.

Dr. Sirkka Freigang

Internetseite

Termin

21.10.2021
Check-In: 17.30 Uhr
Beginn: 18.00 Uhr
Ende: 20.00 Uhr

Buchungsgebühr

10,00 €
Für Studierende der Württ. Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie e. V. und der VWA-Hochschule entfällt die Buchungsgebühr.

VWA Talk #1: SMART LEARNING

Jetzt anmelden!

VWA Talk #2: Höher, schneller, Weiter(bildung)?!

Keywords: Große Transformation, Lebenslanges Lernen, Digitalisierung

Die „Große Transformation“ und die Erkenntnisse zu „Lebenslangem Lernen“, dazu die coronabedingte Beschleunigung der Digitalisierung – die Expert*innen sind sich einig: Noch nie gab es mehr Argumente für die Weiterbildung als heute und ihre Bedeutung wird sich künftig noch verstärken. Höher, schneller, weiter – oder doch nicht?! Was braucht es künftig, damit Weiterbildung ihre Wirkung bei Teilnehmenden und in Unternehmen voll entfalten kann? Auf Basis einer qualitativen Studie im Frühjahr 2021 unter Lehrenden und Studierenden an Hochschulen werden im Vortrag notwendige Rahmenbedingungen und Entwicklungspfade für die Weiterbildung der Zukunft skizziert und mit den Teilnehmenden diskutiert.

Prof. Dr. Jens Winter ist Prorektor für Lebenslanges Lernen und Internationales an der Hochschule Biberach. Er verantwortet dort u. a. die Entwicklung und Durchführung von Weiterbildungsangeboten der Hochschule.

Dr. Sonja Sälzle ist Mitarbeiterin am Institut für Bildungstransfer der Hochschule Biberach, koordinierte die Studie „Entwicklungspfade für Hochschule und Lehre nach der Corona-Pandemie“ und promovierte über Lebenslanges Lernen in Organisationen.

Prof. Dr.
Jens Winter

Dr.
Sonja Sälzle

Termin

09.11.2021
Check-In: 17.30 Uhr
Beginn: 18.00 Uhr
Ende: 20.00 Uhr

Buchungsgebühr

10,00 €
Für Studierende der Württ. Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie e. V. und der VWA-Hochschule entfällt die Buchungsgebühr.

VWA Talk #2: Höher, schneller, Weiter(bildung)?!

Jetzt anmelden!

VWA Talk #3: NEW WORK + CORONA = NEW NORMAL

Keywords: New Work, Corona, Transformationstrilogie, Digitale Transformation, New Normal

Die Corona-Krise kombiniert mit den zentralen Megatrends haben eine neue Normalität in der Arbeitswelt entstehen lassen. Die „Neue Normalität“ beinhaltet sieben Dimensionen mit jeweils drei Aspekten. Zum einen die Transformations-Trilogie: Digitale Transformation – ökonomische Transformation – ökologische Transformation. Dies wird begleitet durch drei limitierte Faktoren: Eingeschränkte finanzielle Mittel – Zeit als knappes Gut – Nachwuchs- und Fachkräftemangel. Darüber hinaus werden drei „Währungen“ (Geld – Zeit – Purpose) zu den zentralen Faktoren der Attraktivität als Arbeitgeber. Drei Aspekte der Organisation, die mit agilem Arbeiten, mobilem Arbeiten sowie flexiblen Arbeitsformen umschrieben wird, gehen einher mit drei Formen der Zusammenarbeit (stationär – hybrid – virtuell). Drei Merkmale der Führung gehören ebenfalls zur „Neuen Normalität“: Transparenz – Partizipation – Krisenstab. Nicht zuletzt braucht es Beschäftigungsfähigkeit aller Mitarbeitenden. Angesichts dieser Komplexität ist offensichtlich: Ohne eine berufsbegleitende und betriebliche Weiterbildung im Sinne des lebenslangen Lernens wird die Gestaltung und Umsetzung der „Neuen Normalität“ nicht möglich sein bzw. mit erheblichen Friktionen einher gehen.

Prof. Dr. Jutta Rump ist Direktorin des Instituts für Beschäftigung und Employability IBE in Ludwigshafen.

Prof. Dr.
Jutta Rump

Internetseite

Termin

15.11.2021
Check-In: 17.30 Uhr
Beginn: 18.00 Uhr
Ende: 20.00 Uhr

Buchungsgebühr

10,00 €
Für Studierende der Württ. Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie e. V. und der VWA-Hochschule entfällt die Buchungsgebühr.

VWA Talk #3: NEW WORK + CORONA = NEW NORMAL

Jetzt anmelden!

VWA Talk #4: Zielbild Zukunft – wie sich Lernen verändert

Keywords: Future Skills, KI, Scalable Learning, Learning Experience Platforms, Distriputed Peer Learning, Blockchain

Die Pandemie hat als ein Beschleuniger für die Transformation des Lernens gewirkt. Plötzlich änderte sich vieles gefühlt über Nacht – und das meist ganz ohne Change Management. Doch wie sieht es nach dem Startschuss aus? Wie lernen wir in Zukunft? Der Vortrag von Thomas Vehmeier wird einige Zukunftsszenarien beschreiben, wie wir uns in zehn Jahren aus- und weiterbilden könnten, wenn wir uns bewegen würden.

Agenda:

  • Post-Corona: Das Lernen erfindet sich gerade neu
  • Wozu noch lernen? Future Skills im Zeitalter von Google und KI
  • Die strategische Dimension des Lernens für Unternehmen im digitalen Wettbewerb (Scalable Learning)
  • Individuelle Lernpfade und Learning Experience Platforms (LXP)
  • Einsatz von „Künstlicher Intelligenz“ im Lernerlebnis
  • Immersives Learning am Arbeitsplatz
  • Distributed Peer Learning und Lernzirkel (WOL, LernOS, etc.)
  • Blockchain und die Tokenisierung des Lernens
  • Open Badges & Co. – Lerninstitute als offene Ökosysteme

Thomas Vehmeier ist Volkswirt und Managementberater mit dem Schwerpunkt auf digitalen Geschäftsmodellen sowie nachhaltigen Produkt- und Plattformstrategien. Er schult und begleitet Führungskräfte in der digitalen Transformation. Sein Strategietransfer ist unterlegt mit über 15 Jahren praktischer Erfahrung aus digitalen Innovationsprojekten, etwa im ThinkTank des Telekom-CEO oder als Managementberater bei zahlreichen Unternehmen des Mittelstands. Sein Motto: Kooperativ denken und digital weiterkommen!

Thomas Vehmeier

Internetseite

Termin

30.11.2021
Check-In: 17.30 Uhr
Beginn: 18.00 Uhr
Ende: 20.00 Uhr

Buchungsgebühr

10,00 €
Für Studierende der Württ. Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie e. V. und der VWA-Hochschule entfällt die Buchungsgebühr.

VWA Talk #4: Zielbild Zukunft – wie sich Lernen verändert

Jetzt anmelden!

VWA Talk #5: NEW LEARNING

Ist digitales Lernen jetzt also wirklich, wirklich die Zukunft!? – Oder was braucht es noch zum „New Learning“?

Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen stellen uns als Trainer:innen, Weiterbildungsanbieter und auch intern Verantwortliche vor immense Herausforderungen. Bereits bestehende Megatrends haben sich zum einen in ihrer Entwicklung beschleunigt, zum anderen haben sich aber auch gegenläufige Entwicklungen abgezeichnet. Durch diese Erfahrungen hat sich die Art und Weise, wie wir arbeiten und lernen, in vielen Aspekten grundlegend verändert. „New Work“ und „New Learning“ haben in Organisationen Einzug gehalten. Oft jedoch primär auf Ebene eines neuen Schlagwortes. Der Vortrag untersucht daher, was genau hinter diesen Entwicklungen steckt und beleuchtet, was das für eine zukunftsfähige Gestaltung des Lernens und der Weiterbildung bedeutet. 

Prof. Dr. Anja Schmitz ist Professorin für Human Resource Management an der Hochschule Pforzheim. Sie ist Studiendekanin des konsekutiven Masterstudiengangs Human Resource Management an der Hochschule Pforzheim und unterrichtet darüber hinaus im MBA der Württ. VWA. Als ausgewiesene Expertin im Bereich Lernen und Personalentwicklung forscht und publiziert sie insbesondere zu den Themen New Learning, New Work und Employee Experience. Sie berät Organisationen zu der Zukunftsfähigkeit der Personalentwicklung. Als promovierte Arbeits- und Organisationspsychologin war sie in unterschiedlichen Organisationen als Personal- und Organisationsentwicklerin tätig. Zuletzt publizierte sie in diesem Themenfeld mit Jan Fölsing das Buch New Work braucht New Learning.

 

Prof. Dr.
Anja Schmitz

Termin

09.12.2021
Check-In: 17.30 Uhr
Beginn: 18.00 Uhr
Ende: 20.00 Uhr

Buchungsgebühr

10,00 €
Für Studierende der Württ. Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie e. V. und der VWA-Hochschule entfällt die Buchungsgebühr.

VWA Talk #5: NEW LEARNING

Jetzt anmelden!

Technische Voraussetzungen

  • Sie benötigen ein mit dem Internet verbundenes Endgerät (Desktop-PC, Laptop oder Tablet). Eine Teilnahme ist grundsätzlich auch mit Ihrem Smartphone möglich.
  • Ihr Gerät muss Ton wiedergeben können, entweder über Lautsprecher oder Kopfhörer. Optional ist die Teilnahme per Telefon möglich, um Ton zu empfangen und sich verbal zu beteiligen. Empfohlen, aber nicht zwingend erforderlich, sind ein Mikrofon und eine Webkamera an Ihrem Endgerät, um mündlich und visuell am Online-Vortrag teilnehmen zu können.
  • Die Teilnahme erfolgt direkt über einen Internet Browser und erfordert keine weitere Software oder Plug-Ins.
  • Uneingeschränkt funktionieren die Browser Chrome, Edge, Safari und Firefox (jeweils in der aktuellen Version); wir empfehlen Chrome. Den Internet Explorer von Microsoft bitte nicht verwenden!

Informationen zum Online-Vortrag

  • Zeitnah zur Anmeldung erhalten Sie Ihre persönlichen Zugangsdaten per Mail. Bitte prüfen Sie hierfür auch den Eingang Ihres Spam-Ordners.
  • Selbstverständlich können Sie den Zugangslink auch auf Ihren privaten Geräten öffnen, sollten Sie das Webinar z. B. im Homeoffice besuchen wollen.
  • 30 Minuten vor Beginn ist ein Check-In Zeitfenster eingeplant. In diesem Zeitraum helfen wir Ihnen bei der Behebung von technischen Problemen.
  • Bei technischen Problemen rufen Sie bitte unsere Service-Hotline unter 0711 21041-9999 an.